Zurück zur Übersicht

Wie Gottfried unseren köstlichen Zirbenschnaps zaubert

Wie Gottfried es immer wieder schafft den herrlichen Geschmack der Zirbe (Nadelbaum) in einem Verfahren, dass er bereits von seinem Großvater erlernt hat, in ein edles Tröpfchen zu verwandeln verrät er uns heute…

Zuerst sammelt er mit unseren Gästen, auf abenteuerliche Weise die seltenen Zirbenzapfen auf unserer geliebten Grafenbergalm. Diese herrlich duftenden Zapfen schneidet er nun auf und lagert sie einige Tage in der Backstube unseres Hofes.
Mit Elisabeths Hilfe wird nun in besonders großen Glas-Gefäßen ein Geist aus Alkohol und besonderem Gebirgs-Honig angesetzt. In diesen legt Gottfried dann behutsam die wertvollen Zapfen.
Die Zapfen geben innerhalb einiger Wochen ihren einzigartigen Geschmack an die Flüssigkeit ab und verleihen unserem Zirbenschnaps seine besondere Farbe und den herb-süßen Geschmack bei dem selbst wir ins Schwärmen kommen.
Da Worte aber niemals den herrlichen Zirben-Genuss beschreiben könnten, freut sich Gottfried schon mit euch ein „Gesundheits-Tröpfchen“ an einem gemütlichen Abend bei uns in der Stube zu genießen.

In diesem Sinne „PROST“ und hoffentlich bis ganz bald!

Bewertung

Artikelbewertung ist 4.6 aus 14 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?